HANNELORE TEUTSCH



Hannelore Teutsch

1942 in Berlin geboren, Kindheit in Prieros
1958-61 Gebrauchswerberlehre in Potsdam, danach Berufsjahr
1962-65 Studium Gebrauchsgrafik, Fachschule für
Angewandte Kunst in Berlin-Schöneweide
1973-90 Mitglied im Verband Bildender Künstler Berlin
bis 1977 Typografin, Zeichnerin, Buchgestalterin in Berliner Verlagen
Wohnort in Berlin und Wilhelmshorst
seit 1977 freiberufliche Malerin und Grafikerin
1981 Geburt der Tochter
1990-97 Mitglied in der Gedok Berlin
Wohnort seit 1998 in Zepernick/Panketal

Preise und Stipendien

2008 Brandenburgischer Kunstpreis für Malerei
2011 Stipendium und
2013 Katalog der Ostdeutschen Sparkassenstiftung

Arbeiten im öffentlichen Raum

Berlin-Prenzlauer Berg, -Friedrichshain, -Grünau, -Weißensee und in Chemnitz

Sammlungen

Museum für Kommunikation Berlin; Deutsche Staatsbibliothek Berlin;
Städtisches Museum Eisenhüttenstadt

Bilder in privatem Besitz: Deutschland, Dänemark, Frankreich, Korea,
Niederlande, Österreich, Pakistan, Schweiz, Ungarn, USA

Veröffentlichungen

Bilder zu ca. 25 Büchern für Kinder und Erwachsene
Zahlreiche Bucheinbände, Umschlaggestaltungen und Zeitschriftenillustrationen
2 Kataloge zur Malerei

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen: siehe Ausstellungen